Suche auf unseren Seiten:

Startseite Mitteilungen Texte, Links und Bücher

 

Reformiertes - Texte, Links und Bücher

.... bedeutet auch stets, zu reformierendes

 

Sämtliche Hinweise haben auf diese oder jene Weise mit unserer Gemeinde zu tun oder jemand aus der Gemeinde meinte, sein Tipp sei der Beachtung in der Gemeinde wert.

 

Texte   Links   Bücher

 

Gemeindemitgliedern steht es offen, dieses kleine Archiv durch Hinweise und Beiträgen zu erweitern. Der Umfang der Beiträge sollte wahrscheinlich  5 A4-Druckseiten nicht übersteigen.

 

 

Reformiertes - Texte

 

  Calvin-Zitate

Wie sie sich sich so mit der Zeit sammeln .

 

Calvin 500 - Leben, Werk, Wirkung, Kontroversen

Wir haben eine ansprechende Powerpoint-Präsentation ins Internet gestellt (8,8 Mb), für die, die sich schnell einen Überblick verschaffen wollen, um auf der Höhe der Zeit zu sein.

 

 Glaube bereichert, Calvin und der Kapitalismus 

Matthias Krieg aus Zürich hat einen überzeugenden und einnehmenden Vortrag gehalten, dabei reformierte er manches Refomierte.

 

Gott kommt auch - Confession de foi  

Hildegard Rugenstein erinnert an das über 450 Jahre alte hugenottische Bekenntnis

 

 Soli Deo Gloria ! - Jean Calvin 10. Juli 1506 – 27. Mai 1564

Kurt Anschütz predigte am 19.6.2009 in der Calvin-Ausstellung in der Französischen Kirche am Bassinplatz in Potsdam

 

  Calvin und die Frauen

Klaus Bröhenhorst führt ein fiktives Interview in dem Calvin vornehmlich mit eigenen Zitaten antwortet. Und das Gespräch mit dem Reformator ist nicht nur möglich, sondern sogar interessant .

 

 Calvin und die Einheit der Kirche

Das Potential des Theologen für die Ökumene unserer Tage von römisch-katholischer Seite ausgelotet

 

  Die Zukunft evangelischer Konfessionen

Ausgehend von der stimulierenden Frage "Sind wir unersetzbar ?" bedenkt Michael Beintker im Kern die Verfassung und den Auftrag der Reformierten in Deutschland. Er kommt zu dem bedingt positiven Schluß: „Wir sind insofern unersetzbar, als wir bereit sind, an unserer Unersetzbarkeit nicht festzuhalten“ 

 

  Bund für wirtschaftliche und ökologische Gerechtigkeit (Erklärung von Accra/Accra-Papier)

Nach intensiver Diskussion haben die Delegierten der 24. Generalversammlung des Reformierten Weltbundes (jetzt Weltgemeinschaft Reformierter Kirchen) in Accra eine brisante Erklärung verabschiedet, die sich entschieden gegen die wirtschaftliche Globalisierung ausspricht.

In einem Anhang zur Botschaft werden die Berichte und Entscheidungen der Generalversammlung zusammengefaßt

In dem Tagungsbeitrag Zum Imperium geradeaus und dann in den Kreisverkehr beleuchtet Martina Wasserloos-Strunk den zentralen Begriff des Imperiums und seine Diskussion in der Ökumene

 

  Was heißt reformiert ?

Liebevoll und profiliert, offen und bestimmt, theologisch fundiert und gemeindetauglich beantwortet Eberhard Busch die Frage die uns so oft, selbst in unserer Landeskirche gestellt wird .

 

  Calvin und die Demokratie

Eine fundierte, ungeschminkte, gut lesbare und erhellende Untersuchung zu dieser Frage hat Eberhard Busch vorgenommen und uns erlaubt, sie auf unsere Seiten zu übernehmen.

 

  Konfliktlotse Calvin

Was ist verbindlich christlich? Calvin setzte auf Kirchenzucht. - Neue Forschungen ergaben, daß es dabei nur selten um das "Abstrafen" wie den Ausschluß vom Abendmahl ging, sondern um seelsorgerliche Lösungen von Konflikten. Bemerkenswert ist, daß Calvin eine kollegiale statt einer hierarchischen Leitung förderte.

 

Reformiertes Profil in der Gesellschaft

Der Ökumeniker Walter Schöpsdau zeichnet ein diskutables Profil, in dem er den Umgang Reformierter mit ihrer reformierten Vielfalt und dem biblischen Bildergebot skizziert.
Er prüft dann die mittlerweile etwas abgestandene Max-Weber-These über die Nähe von Kapitalismus und Calvinismus um abschließend ein reformiertes Profil im deutschen Kirchenkampf zu analysieren .

 

  Du sollst Dir kein Bildnis machen

Wort-Bilder contra Bild-Bilder - Die Wahrheit des Bilderverbots ist die Wahrheit, dass wir die Wahrheit nicht haben, und jede/r, die/der meint, sie zu haben, befindet sich in Widerspruch zum Bilderverbot. Die Bibel bleibt in dem Punkt wirklich nicht unklar, wo die Leidenschaften und die Abneigungen Gottes liegen. 

 

Das Hugenottenkreuz

Häufig wird gefragt, woher das Hugenottenkreuz stammt und welche Bedeutung es hat. Wir haben was wir dazu wissen, gerafft auf einer Seite zusammengetragen.

 

Was gilt als "typisch reformiert" ?

Hier wurde ohne wissenschaftlichen Anspruch zusammengetragen, was heutzutage so mit reformiert in Verbindung gebracht wird.

 

Die Güte bricht sich Bahn

Der große französische Philosoph Paul Ricœur zeigte die Tauglichkeit seines Philosophierens für den tagtäglichen Gebrauch. Hier Gedanken, die der Protestant in einem Gespräch in Taizé äußerte.

 

  Was bedeutet "Französisch-Reformierte Gemeinde" ?

Eine Selbstverständigung, die von der Sache her immer nur vorläufig sein kann.

 

  Theologische Grundlagen der Französisch-Reformierten Gemeinde

Hier wurde versucht, theologische Grundlagen zu schematisieren. Das geschah im Bewußtsein von Unvollkommenheit und Aussichtslosigkeit. Gott, wie wir ihn kennen, verfährt nicht schematisch und die Bibel, durch die Gott sich uns bekannt macht, ist ebenso wenig schematisch.

 

Christliche Typen

Eine kleine Orientierungshilfe für unserer Zeit, die manche alte Glaubensgewißheit auf den Kopf stellt.

 

  Der Hugenottenpsalter 

Der Hugenottenpsalter aus dem wir bis auf den Tag nahezu in jedem Gottesdienst singen hat nicht nur eine Musik-, sondern auch eine Glaubensgeschichte. Mit diesen Liedern wurde Theologie und Politik gemacht.

 

  La confession de foi (von 1559 in der Fassung von 1614) und

La discipline ecclesiastique (von1666)   als Kurzfassung übertragen für den heutigen Gebrauch

Die beiden - auch kirchengeschichtlich wesentlichen - Bekenntnisschriften sind in unserer Gemeinde in Geltung. Hier sind sie in einer (gekürzten) Übersetzung ins Deutsche auch als pdf-File zu lesen.

 

  La discipline ecclesiastique

Die Discipline ecclesiastique, unsere alte Gemeindeordnung, wurde von hugenottischen Flüchtlingen aus Frankreich mit nach Brandenburg gebracht. Sie ist das Dokument, das die heute selbstverständliche synodal-presbyteriale Ordnung in das Kirchenleben einführte. Die Discipline gab auch der Entwicklung demokratischer staatlicher Strukturen wesentliche Impulse. Sie ist bei uns noch in Geltung.

 

  Die Barmer Theologische Erklärung

Die Barmer Theologische Erklärung entstand 1934 aus der Notwendigkeit, christliches Bekenntnis vor den  Deutschen Christen zu bewahren. Sie ist ein theologisches Fundament .

 

Ausgaben des Heidelberger Katechismus in der DDR

Im Jubiläumsjahr des Heidelberger Katechismus (1563 - 2013) hat Pf.i.R. Horst Greulich die Ausgaben des Katechismus in der DDR zusammengestellt .

 

 

 

Reformiertes - Links

 

 

Das Internet-Portal zu Reformierten weltweit will www.reformiert-online.net  sein, und es wird es mehr und mehr, mit Nachrichten, Weiterbildung, Lexikon u.ä.m.

Hier gibt es, z.B., einen Grundkurs Reformierte Geschichte und Theologie. Der verfolgt das Ziel, in einem ersten Teil über grundlegende geschichtliche Stationen und Personen der reformierten Kirchen zu informieren und in einem zweiten Teil wesentliche inhaltliche Positionen reformierter Theologie zu erörtern. Dieser Kurs hat keine spezielle Zielgruppe.

 

In Genf hat das moderne Musée International de la Réforme geöffnet, unmittelbar neben St.Pierre, der Predigtkirche von J.Calvin. Das überschaubare, vielfältige Museum ist breit angelegt und sehr interessant, unabhängig, ob jemand die Reformation nur als kulturelles oder soziologisches Ereignis ansieht oder als grundlegende geistliche Wende.

 

Es gibt auch die Institution von J.Calvin in der deutschen Übersetzung von Otto Weber im Internet

 

Auch die Weltgemeinschaft Reformierter Kirchen (WGRK), der mehr als 80 Millionen Christinnen und Christen in über 100 Ländern verbindet ist im Internet zu finden.

 

Klar und dezidiert reformiert präsentiert sich Calvinianum, u.a. mit den legendären Dordrechter Lehrsätzen und einem Aufsatz, Bedingungslose Erwählung, zur Prädestinationslehre, die Reformierten so oft vorgehalten wird.

 

Durch das Musée Virtuel du Protestantisme Français ist ein virtueller Rundgang durch die Geschichte des französischen Protestantismus möglich. Mehr und mehr auch für die, die des Französischen unkundig sind. Das Musée ist schön anzusehen, gut bebildert und mit Texten nicht überfrachtet.

 

Réforme ist das frische Journal unsere französischen Schwesterkirche. Manche/r wird sagen, leider nur auf französisch.

 

Calvins Kommentare zur gesamten Heiligen Schrift gibt es tatsächlich auch im Internet, allerdings in englischer Übersetzung.

 

Reformierte in Deutschland - Wer mehr über die gut 2 Mill. wissen möchte

 

Von den reformierten Gemeinden in unserer Landeskirche haben jetzt mehrere ihre Internetseiten:

Evangelisch-reformierte Bethlehemsgemeinde

Französische Kirche zu Berlin (Hugenottenkirche)

Communauté protestante francophone de Berlin et environs

Evangelisch-Reformierte Gemeinde in Görlitz

 

 

 

Reformiertes - Bücher

 

  Cottin, J

Jean Calvin UND DIE MODERNITÄT GOTTES, 1509 - 1564

68 Seiten | Format 10,5 x 14,8 cm | EUR 3,- | ISBN 978-3-88786-367-8

Das kleine Werk liefert, quasi im Schnellzugang, wichtige Informationen aus dem Leben und Denkens Calvins. Zahlreiche Illustrationen, einige davon bislang unveröffentlicht, stellen das Leben des Reformators dar. Calvins gesamtes Denken ist auf Gott und die Bibel konzentriert. Schön tritt auch die lebenslange enge Bindung Calvins an sein Heimatland, Frankreich, hervor. Es wird deutlich, wie Genf durch Calvin zum Zentrum der 2.Phase der Reformation wird.

 

  Cottin, J

Calvin, der Freund Gottes

48 Seiten | 10,5 x 14,8 cm | EUR 1,50 | ISBN 978-3-88786-366-1

Das kleine Heft macht die vielfach modern anmutende Denkweise Calvins deutlich. Mit Bildern einer Genfer Künstlerin werden verschiedene Lebensabschnitte Calvins dargestellt. Die Publikation richtet sich zwar vornehmlich an Jugendliche und junge Menschen, findet jedoch bei allen, die Calvin nicht kennen, großes Interesse. Auf den letzten Seiten befinden sich 50 hilfreiche Begriffserklärungen.

 

  Busch, E.

reformiert. Das Profil einer Konfession

Theologischen Verlag Zürich (TVZ) 2007, 224 Seiten, 24,- €, ISBN 978-3-290-17441-5

Unter den Kirchen gibt es auch die reformierten. Was meint dieser Begriff ?

Diese Frage macht sogar manche Reformierte verlegen, benennt dieser Begriff doch eine Kirche, die ein Bund aus einer Fülle von Einzelkirchen ist. Der Autor geht der Frage nach, was denn typisch reformiert ist. Er untersucht dazu Themen, die in reformierten Kirchen wichtig waren und sind:

Was meint die Rede vom Wort Gottes ?

Worum geht es beim Bund Gottes ?

Wie wird das Verhältnis von Evangelium und Gesetz verstanden ?

Wie wird die christliche Ethik aufgefasst ?

Was heißt «Kirche» und was sind die Ämter in ihr?

Auch «die gute Weisung des Bilderverbots» wird besprochen und das Thema des Verhältnisses der Kirche zur Politik.

Das Buch schärft unscharf gewordene Vorstellung von «reformiert»

 

  Busch, E.

Gotteserkenntnis und Menschlichkeit - Einsichten in die Theologie Johannes Calvins

Hier werden Grundbegriffe der Theologie Calvins in einem schmalen Band gut brauchbar entfaltet und sogar noch zur theologischen Diskussion seinerzeit in Beziehung gesetzt. Das besondere Calvins wird deutlich. Alsbald werden die Hürden überzeugend genommen, die so oft bei uns dem angemessenen Blick auf Johannes Calvin in den Blich gestellt werden - Calvins Ausprägung der Trinitätslehre, samt der tragischen Verurteilung Servets sowie Calvins biblischem Prädestinations-Verständnis. Die Abendmahlsfrage wird kenntnisreich unter Aufbruch zu einem innerkirchlichen Frieden abgehandelt, eine wesentliche Perspektive der Theologie Calvins unter Impulse für die demokratische Lebensform.

 

  Gresch, E.

Die Hugenotten - Geschichte, Glaube und Wirkung

Evangelische Verlagsanstalt, Leipzig (2005), 248 Seiten, 19.80 €,  ISBN: 3-374-02260

Das Buch enthält nicht nur Basiswissen zum Thema Hugenotten, sondern ist durch umfangreiche Register auch als Nachschlagewerk nutzbar. Ein Lexikon im Anhang sowie ein deutsch-französisches Wortregister ermöglicht den Zugang zu den wichtigsten Begriffen, eine Zeittafel veranschaulicht die Geschichte der Hugenotten. Eine Auflistung der Hugenottengesellschaften und -museen weltweit macht das Buch letztlich als Reiseführer nutzbar.

 

  Chambon, J.

Der französische Protestantismus. Sein Weg bis zur französischen Revolution

CVL-Verlag (2004) Paperback, ca. 224 Seiten, 9,90 €, Schweiz: 16,80 SFR, Best.Nr. 964

TELOS-Wissenschaftliche Reihe Nr. 4012 (1977), 7.Auflage

Chr. Kaiser Verlag (1938) div. Auflagen (antiquarisch verbreitet)

Eine gut zu lesende Darstellung mit theologischer Dimension. Etlichen gilt es noch immer als das Werk über den französischen Protestantismus in deutscher Sprache. Gerne wird natürlich angemerkt, daß Joseph Chambon Pastor unserer Gemeinde war.                                                download des gesamten Buches

 

  Chambon, J.

Der Puritanismus. Sein Weg von der Reformation bis zum Ende der Stuarts.

Evangelischer Verlag, Zollikon-Zürich (1944)

Eine fesselnde Abhandlung, mindestens auf dem Niveau des Französischen Protestantismus (siehe oben), leider aber nicht so bekannt wie jene. Eine besondere Note bekommen beide Bücher anbetrachts der Tatsache, daß Pasteur Chambon sie im Dritten Reich als dezidiert bekennender Christ schrieb.

 

Krieg, M.; Zangger-Derron, G.

Die Reformierten

Theologischer Verlag Zürich (2002)

Die Autoren nehmen geradezu unterhaltsam Reformierte aus aller Welt und durch ihre gesamte Geschichte in den Blick. Vielfältig wird vor Augen geführt, wie auch Vielfalt und Verschiedenheit uns verbinden, welche Dynamik die reformierte Reformation durch die Jahrhunderte bis in unsere Tage entwickelt. Die originelle Methode des Buches ist überzeugend. Leider muß unsere Region in unserer Zeit davon ausgenommen werden. Für eine wünschenswerte weitere Auflage sollten die Autoren einmal mehr nachfragen.

 

Langhoff, H.

Von Paris über Potsdam nach Leuenberg - Dokumente zum Werden und Weg der reformierten Gemeinden in der DDR

Evangelische Verlagsanstalt Berlin (1984)

Hier werden in einem schmalen Heft die Dokumente wiedergegeben, die den stärksten Einfluß auf das Werden und den Weg der Reformierten in Ostdeutschland genommen haben, beginnend mir der Confession de foi und der Discipline ecclesiastique , über den Heidelberger Katechismus, die Confessio Sigismundi mit der der Brandenburgische Kurfürst Johann Sigismund zu den Reformierten konvertierte, das Edikt von Potsdam , die Preußische Unionsurkunde, bis hin zur Barmer Theologischen Erklärung und die Leuenberger Konkordie.

 

 

   

 

   

 

 

   

 

Stand: 08. Februar 2017

 

Fragen/Kommentaren: